Brand eines landwirtschaftlichen Objektes in Kreisbach

19.09.2022

Am Montag, den 19.September 2022 wurde die Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt um 13:11 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren St.Pölten-St.Georgen, St.Pölten-Ochsenburg, St.Pölten-Stadt, Ober-Grafendorf und Weinburg zu einem Schuppen- oder Scheunenbrand nach Kreisbach alarmiert!

Beim Eintreffen der Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt stand bereits der Schuppen in Vollbrand und es wurde sofort mit dem Löschangriff begonnen. Leider breitete sich der Brand auch auf das Wohngebäude aus.

Aufgrund von unzureichender Wasserversorgung wurde die Alarmstufe auf B4 erhöht und noch die Feuerwehren Pyhra-Markt, Rotheau, St.Pölten-Spratzern, St.Pölten-Stattersdorf, Traisen-Markt, Wald und Wiesenfeld alarmiert. Es wurde ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen eingerichtet und das Großtanklöschfahrzeug der Feuerwehr St.Pölten-Stadt, welches über einen Wassertank mit 12.000 Liter Wasser verfügt, als Pufferfahrzeug abgestellt. Wegen der schmalen Zufahrt zum Brandobjekt musste die Zufahrt der TLF genau getaktet und koordiniert werden.

Nach mehreren Stunden im Einsatz konnten die ersten Feuerwehren wieder einrücken. Einige Mitglieder der Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt blieben bis in den Morgenstunden noch am Einsatzort, um die letzten Glutnester abzulöschen. Bis etwa 4 Uhr in der Früh wurden noch die Geräte und Fahrzeuge vom Schlamm befreit.

Am Vormittag des 20.Septembers wurden die Reinigungsarbeiten der kompletten Gerätschaften fortgeführt und nochmals eine Kontrolle beim Brandobjekt durchgeführt. Ein Glutnest wurde noch entdeckt und sofort abgelöscht.

Die Feuerwehr Wilhelmsburg-Stadt bedankt sich bei allen Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit. Ein großer Dank gilt auch dem Wasserwerk und der Wilhelmsburger Bevölkerung für die gute Verpflegung der Einsatzkräfte vor Ort.